top of page

Lebensmittel

Liposomen

Liposomen sind sphärische Bläschen aus Phospholipiden, die eine Doppelmembran darstellen. Diese findet sich in fast allen biologischen Zellmembranen wieder. Die amphiphilen Phospholipide der Doppelmembran ermöglichen die Verkapselung von hydrophilen und hydrophoben Molekülen.

In der Lebensmittelindustrie kommen Liposomen vor allem in diesen Bereichen zum Einsatz:

  • Konservierung: Nisin wird wegen seiner antibakteriellen Wirkung als Langzeit-Konservierungsmittel mit kontrollierter und verzögerter Wirkstofffreisetzung eingesetzt. Nisin wirkt wachstumshemmend auf grampositive Bakterien oder Lebensmittelpathogene und -kontaminanten (zum Beispiel in Käse).

  • Niedermolekulare Verbindungen („kleine Moleküle“): Bei der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln werden gleichzeitig fett- und wasserlösliche Substanzen wie Vitamin C oder E in der Liposomenmembran verkapselt. Das schützt sie vor rasch eintretender Oxidation und anderen chemischen Reaktionen.

  • Enzyme: Freie Enzyme beeinträchtigen den Geschmack eines Lebensmittels. Verkapselte Enzyme hingegen sind geschmacksneutral und bieten beispielsweise bei der Herstellung von laktosefreier Milch für Menschen mit Laktoseintoleranz durch Zugabe von verkapselter β-Galactosidase eine echte Alternative.

  • Mineralien: In Liposomen eingekapselte Calciumionen verhindern beispielsweise die Proteingerinnung in Sojamilch.

  • Pflanzlichen Wirkstoffe: Durch Verkapselung weist etwa liposomales Curcumin eine verbesserte Bioverfügbarkeit auf.

  • Geschmacksstoffe: Die Einkapselung von lipidlöslichen Stoffen und Aromen wie Vanille oder Menthol in stabile Moleküle ohne Phospholipidbasis sorgen für verbesserten Geschmack in Lebensmitteln.

 

Viele dieser Produkte werden in großen Volumen hergestellt. Als eine der größten Herausforderung dabei gilt es, den Einsatz von teuren Lösungsmitteln im Herstellungsprozess bei gleichzeitigem Hochskalieren der Prozesse gering zu halten. Die einzigartige Technologie unserer Reaktionskammern und die Skalierbarkeit der Laborprozessoren im Pilot- oder Produktionsmaßstab sorgen für die perfekte Anpassung an Ihre Anwendungen.

 

Dyhydromatics ShearJet®-Prozessoren erzeugen höchste Scherkräfte, die auf die Formulierungen einwirken. Für die Herstellung qualitativ hochwertiger Liposomen werden meist keine Lösungsmittel mehr benötigt. Mit dem Hochscher-Prozessor sparen Sie beim Hochskalieren also Zeit und Geld: Es muss weniger Lösungsmittel eingebracht und entsorgt werden. 

 

Während jeder Produktionsstufe im ShearJet®-Prozessor und in der Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®) werden hohe Scherkräfte erzeugt, die gleichbleibend auf jeden Milliliter der eingebrachten Flüssigkeit einwirken. Auf diese Weise werden qualitativ hochwertige und genau definierte Liposomen in identischer Nanogröße und in den gewünschten Mengen produziert. Alle ShearJet®-Modelle sind mit einem Wärmetauscher ausgestattet, der in einem Mantelrohr integriert ist. Über eine einfache Öffnung mit integriertem HELICOIL®-Gewindeeinsatz wird die Flüssigkeit der Reaktionskammer zugeführt und dort effizient gekühlt. Die entstandenen Liposomen und therapeutischen Wirkstoffe denaturieren kaum bis überhaupt nicht und werden auch nicht beschädigt. Außerdem sind weniger Durchläufe in der Kammer notwendig als bei bisherigen Verfahren. Druckniveaus, Temperaturbereiche und Scherkräfte lassen sich so besser kontrollieren, was eine reproduzierbare Produktqualität ermöglicht.

Die im ShearJet®-Prozessor verbauten Teile entsprechen dem Pharmastandard. Nach einem Durchlauf kann die Reinigung einfach durchgeführt werden, unter Einhaltung strengster Hygienestandards nach GMP. Der mobile HL60-Prozessor ist eine wirtschaftlich sinnvolle Ergänzung Ihrer Anlagen. Er wird ganz einfach transportiert und lässt die tägliche Herstellung verschiedener Liposomentypen unter einheitlichen Bedingungen zu. 

Erfahren Sie mehr über ein einfaches und effizientes Hochskalieren Ihrer Herstellungsprozesse im Bereich Liposomen. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 7231 1674048 und vereinbaren Sie einen Termin. Wir stellen Ihnen den ShearJet®-Prozessor für einen Tag gratis zur Verfügung. Testen Sie selbst, wie sich die Qualität Ihrer Produkte schnell und dauerhaft verbessern wird.

Nanoemulsionen

Nanoskalige Wasser-in-Öl-Emulsionen (W/O-Emulsionen) oder Öl-in-Wasser-Emulsionen (O/W-Emulsionen) bestehen aus zwei nicht-mischbaren Flüssigkeiten, die mit entsprechend grenzflächenaktiven Stoffen stabilisiert werden. Nanoemulsionen sind in vielen Lebensmitteln vorhanden, wie beispielsweise Mayonnaise, Sauce Hollandaise, homogenisierte Milch, Vinaigrette (Emulsion von Pflanzenöl in Essig), Butter oder Margarine. Wasserunlösliche Vitamine werden mittlerweile bevorzugt in Nanoemulsionen verkapselt. Diese Formulierung verhindert den Abbau von Vitaminen und ermöglicht die optimale Bioverfügbarkeit im menschlichen Magen-Darm-System. Fischöl mit seinem hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren ist eine wichtige Nährstoffquelle. Als Nanoemulsion formuliert, wird der unangenehme Geschmack und Geruch maskiert.

 

Anlagen mit hoher Skalierbarkeit und entsprechendem Zubehör ermöglichen die Herstellung von Produkten in identischen, nanoskaligen Partikelgrößen und einer konstanten Verteilung in der Nanoemulsion. Sichern Sie sich einen Wettbewerbsvorteil durch die Optimierung Ihrer Produkte mit unseren Dyhydromatics-Prozessoren. Die einzigartige Technologie unserer Reaktionskammern und die Skalierbarkeit der Laborprozessoren im Pilot- oder Produktionsmaßstab sorgen für die perfekte Anpassung an Ihre Anwendungen.

Dyhydromatics ShearJet®-Prozessoren ermöglichen die Herstellung langzeitstabiler Nanoemulsionen in reproduzierbarer Qualität. Zunächst durchfließt die Flüssigkeit als Makroemulsion die ShearJet©-Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®), in der auf jeden Milliliter der Emulsion gleichbleibend hohe Scherkräfte einwirken. Mittels Partikelgrößenreduzierung bilden sich genau definierte Tröpfchen in identischer Nanogröße, ganz ohne den Einsatz von Lösemitteln. Bereits wenige Durchläufe führen zum gewünschten Ergebnis, was die Verarbeitungszeiten und -kosten senkt. Durch die gleichmäßige Reduzierung der Partikel auf Nanogröße eignet sich die hergestellte Emulsion später für die Sterilfiltration, womit Filtrationskosten verringert werden können.

Der ShearJet®-Prozessor bietet die optimalen Voraussetzungen, um den hohen Ansprüchen an die Herstellung stabiler Nanoemulsionen gerecht zu werden. Alle ShearJet®-Modelle sind mit einem Wärmetauscher ausgestattet, der in einem Mantelrohr integriert ist und die einfach zugeführten Emulsionen aufnimmt. In der Öffnung wurde ein HELICOIL®-Gewindeeinsatz verbaut. Der Wärmetauscher sorgt für niedrigere Verarbeitungstemperaturen und schützt die Mikroemulsionen, die unter Wärmeeinfluss leicht denaturieren oder beschädigt werden können. Da der Prozess nicht mehr auf Eis durchgeführt werden muss, entfällt das Nachfüllen der Eisbehälter im Labor. Alle Geräteteile entsprechen dem Pharmastandard. Nach einem Durchlauf im ShearJet®-Prozessor können die Teile entnommen und gereinigt werden, was unter Einhaltung der Vorgaben und Richtlinien nach GMP höchsten Hygienestandards entspricht. Für kleine Volumen ist der mobile HL60-Prozessor eine wirtschaftliche Lösung, um verschiedene Arzneimittel unter gleichbleibenden Bedingungen in unterschiedlichen Betriebsräumen herzustellen. Das Gerät kann ganz einfach an den nächsten Einsatzort gebracht werden.

Sie suchen den passenden ShearJet®-Prozessor für Ihre Anwendungen im Bereich Nanoemulsionen?

Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin unter +49 7231 1674048 und testen Sie den ShearJet®-Prozessor einen Tag gratis. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Betriebsabläufe mit Dyhydromatics-Prozessoren dauerhaft verbessern können.

 

Nanoverkapselungen

Viele Lebensmittelzusatzstoffe sind für unsere Ernährung oder die Art und Weise, wie wir Lebensmittel sensorisch wahrnehmen, unverzichtbar: Wasserunlösliche Vitamine, B- und C-Vitamine, Omega-3-Fischöl und andere Öle, Antioxidantien wie Lutein, Carotin, Lycopin, Auszüge aus pflanzlichen Stoffen wie Orangen-, Minze-, Rosmarinextrakte oder Zitronensäure. Die Verkapselung dieser Lebensmittelbestandteile schützt sie vor Umwelteinflüssen und bietet zugleich große Vorteile für die Lebensmittelindustrie. Durch die kleinen Partikelgrößen verbessert sich die Bioverfügbarkeit der verkapselten Aromen und Inhaltsstoffe, was besonders für Aromen mit geringer Löslichkeit ein Vorteil ist. Dadurch, dass die Aktivstoffe kontrolliert freigesetzt werden, zeigen verkapselte antimikrobielle Konservierungsmittel eine höhere biologische Aktivität. Außerdem verbessert sich die Haltbarkeit des Produkts. Partikelgrößen unter 100 nm eignen sich besonders für die Getränkeherstellung, da sie eine optisch transparente Lösung bilden. Lipide und natürliche Polymerträger wie Amylose, β-Cyclodextrin oder Erbsenstärke hingegen werden für die Verkapselung hydrophober Lebensmittelbestandteile verwendet.

Dyhydromatics bietet Anlagen mit hoher Skalierbarkeit und entsprechendem Zubehör, was die Herstellung von Produkten in identischen Nanoverkapselungen ermöglicht. Sichern Sie sich einen Wettbewerbsvorteil durch die Optimierung Ihrer Produkte mit unseren Dyhydromatics-Prozessoren. Die einzigartige Technologie unserer Reaktionskammern und die Skalierbarkeit der Laborprozessoren im Pilot- oder Produktionsmaßstab sorgen für die perfekte Anpassung an Ihre Anwendungen.

Dyhydromatics ShearJet®-Prozessoren ermöglichen die einfache Herstellung langzeitstabiler Partikel in Nanogröße. Zunächst durchfließt die vorverarbeitete Formulierung die ShearJet©-Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®), in der auf jeden Milliliter der Flüssigkeit gleichbleibend hohe Scherkräfte einwirken. Nach nur wenigen Durchläufen bilden sich mittels Partikelgrößenreduzierung genau definierte Tröpfchen in identischer Nanogröße, was die Verarbeitungszeiten und -kosten senkt.

Der ShearJet®-Prozessor bietet die optimalen Voraussetzungen, um den hohen Ansprüchen an die Herstellungsprozesse gerecht zu werden. Alle ShearJet®-Modelle sind mit einem Wärmetauscher ausgestattet, der in einem Mantelrohr integriert ist und die einfach zugeführten Flüssigkeiten aufnimmt. In der Öffnung wurde ein HELICOIL®-Gewindeeinsatz verbaut. Der Wärmetauscher sorgt für niedrigere Verarbeitungstemperaturen und schützt die Moleküle, die unter Wärmeeinfluss leicht denaturieren oder beschädigt werden können. Da der Prozess nicht mehr auf Eis durchgeführt werden muss, entfällt das Nachfüllen der Eisbehälter im Labor. Dies bedeutet eine enorme Zeitersparnis. Alle Geräteteile entsprechen dem Pharmastandard. Nach einem Durchlauf im ShearJet®-Prozessor können die Teile entnommen und gereinigt werden, was unter Einhaltung der Vorgaben und Richtlinien nach GMP höchsten Hygienestandards entspricht. Für kleine Volumen stellt der mobile HL60-Prozessor eine wirtschaftliche Lösung dar, um verschiedene Formulierungen unter gleichbleibenden Bedingungen in unterschiedlichen Betriebsräumen herzustellen. Das Gerät kann ganz einfach an den nächsten Einsatzort gebracht werden.

Sie suchen den passenden ShearJet®-Prozessor für Ihre Anwendungen im Bereich Nanoverkapselung?

Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin unter +49 7231 1674048 und testen Sie den ShearJet®-Prozessor einen Tag gratis. Erfahren Sie, wie Sie die Qualität Ihrer Produktionsverfahren ganz einfach und dauerhaft durch den Einsatz von Dyhydromatics-Prozessoren verbessern können.

Polysaccharid-Nanopartikel

Polysaccharide sind für die Lebensmittelindustrie essentiell. Aufgrund ihrer emulsionsstabilisierenden und feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften werden sie vor allem als Stabilisatoren, Verdickungsmittel und Gelbildner eingesetzt. Sie spielen eine wichtige Rolle in der Steuerung von Textur, Geschmack, Aussehen und Farbe von Lebensmitteln. Polysaccharide in gefrorenen Lebensmitteln tragen zum Erhalt der Textur bei, da sie die Bildung von Eiskristallen verhindern und dadurch eine verbesserte Gefrier-Auftau-Stabilität erreicht wird. Bei getrockneten Produkten beschleunigt der Zusatz von Polysacchariden die Aufnahme von Wasser oder Milch während der Rehydratisation erheblich. Als Gelbildner verbessern Polysaccharide die Konsistenz von Puddings oder Dessertcremes während in Salatdressings oder Soßen ihre emulsionsstabilisierende Eigenschaft Wirkung zeigt. In Bierschaum, Milchshakes, Fruchtsäfte, usw. werden Polysaccharide als Stabilisatoren verwendet.

Anlagen mit hoher Skalierbarkeit und entsprechendem Zubehör ermöglichen die Herstellung von Produkten in identischen, nanoskaligen Partikelgrößen. Sichern Sie sich einen Wettbewerbsvorteil durch die Optimierung Ihrer Produkte mit unseren Dyhydromatics-Prozessoren. Die einzigartige Technologie unserer Reaktionskammern und die Skalierbarkeit der Laborprozessoren im Pilot- oder Produktionsmaßstab sorgen für die perfekte Anpassung an Ihre Anwendungen.

Dyhydromatics ShearJet®-Prozessoren ermöglichen die einfache Herstellung langzeitstabiler Polysaccharid-Formulierungen in reproduzierbarer Nanoqualität. Zunächst durchfließen die vorverarbeiteten Polysaccharide die ShearJet©-Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®), in der auf jeden Milliliter der Flüssigkeit gleichbleibend hohe Scherkräfte einwirken. Nach nur wenigen Durchläufen bilden sich mittels Partikelgrößenreduzierung genau definierte Tröpfchen in identischer Nanogröße, was die Verarbeitungszeiten und -kosten senkt.

Der ShearJet®-Prozessor bietet die optimalen Voraussetzungen, um den hohen Ansprüchen an die Herstellungsprozesse gerecht zu werden. Alle ShearJet®-Modelle sind mit einem Wärmetauscher ausgestattet, der in einem Mantelrohr integriert ist und die einfach zugeführten Flüssigkeiten aufnimmt. In der Öffnung wurde ein HELICOIL®-Gewindeeinsatz verbaut. Der Wärmetauscher ermöglicht die Verarbeitung der Proben unter hohem Druck und hoher Geschwindigkeit bei gleichzeitig reduzierter Temperatur. Da der Prozess nicht mehr auf Eis durchgeführt werden muss, entfällt das Nachfüllen der Eisbehälter im Labor. Dies bedeutet eine enorme Zeitersparnis. Alle Geräteteile entsprechen dem Pharmastandard. Nach einem Durchlauf im ShearJet®-Prozessor können die Teile entnommen und gereinigt werden, was unter Einhaltung der Vorgaben und Richtlinien nach GMP höchsten Hygienestandards entspricht. Für kleine Volumen stellt der mobile HL60-Prozessor eine wirtschaftliche Lösung dar, um verschiedene Formulierungen unter gleichbleibenden Bedingungen in unterschiedlichen Betriebsräumen herzustellen. Das Gerät kann ganz einfach an den nächsten Einsatzort gebracht werden.

Sie suchen den passenden ShearJet®-Prozessor für Ihre Anwendungen im Bereich Polysaccharide?

Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin unter +49 7231 1674048 und testen Sie den ShearJet®-Prozessor einen Tag gratis. Erfahren Sie, wie Sie die Qualität Ihrer Produktionsverfahren ganz einfach und dauerhaft durch den Einsatz von Dyhydromatics-Prozessoren verbessern können.

bottom of page