top of page

Chemische Industrie

Nanoemulsionen

In der chemischen Industrie eröffnet der Einsatz von Nanoemulsionen und polymeren Nanopartikeln völlig neue Möglichkeiten. Der Fortschritt in Forschung und Entwicklung zeigt, dass Nanoemulsionen vielversprechende Ansätze zur Steigerung von Leistung und Stabilität der folgenden Produkte liefern:

  • Klebstoffe

  • Kohlenstoff-Nanoröhren

  • Elektroden für Brennstoffzellen und Batterien

  • Schmierstoffe

  • Farbfilterpigmente für LCD-Bildschirme und tragbare elektronische Geräte

  • Polymere

  • Konservierungsstoffe

  • Harze

  • Dichtmittel

  • Wachse und viele weitere

 

 

Dyhydromatics-Prozessoren sind zuverlässige Systeme für die anspruchsvolle Herstellung stabiler Nanoemulsionen. Mittels Partikelgrößenreduzierung bilden sie Tröpfchen in identischer Nanogröße und verteilen diese gleichmäßig in der Emulsion. Der Prozess ist bei Bedarf problemlos im großen Maßstab durchführbar.

Dyhydromatics ShearJet®-Prozessoren arbeiten schnell, einfach und zuverlässig. Diese Eigenschaften beschleunigen die Herstellung von Nanoemulsionen und polymeren Nanopartikeln enorm: Zunächst durchfließt die Flüssigkeit als Makroemulsion die Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®), in der auf jeden Milliliter der Emulsion gleichbleibend hohe Scherkräfte einwirken. Es entstehen genau definierte Tröpfchen in identischer Nanogröße, die eine hohe Stabilität und Reproduzierbarkeit aufweisen. Dabei müssen keine Lösungsmittel oder grenzflächenaktive Substanzen eingebracht werden. Bereits wenige Durchläufe führen zum gewünschten Ergebnis, was die Verarbeitungszeiten und -kosten senkt. Durch die gleichmäßige Reduzierung der Partikel auf Nanogröße eignet sich die hergestellte Nanoemulsion später für die Sterilfiltration, womit Filtrationskosten bedeutend verringert werden können.

Der ShearJet®-Prozessor bietet die optimalen Voraussetzungen, um den hohen Ansprüchen an die Herstellung stabiler Nanoemulsionen gerecht zu werden. Alle ShearJet®-Modelle sind mit einem Wärmetauscher ausgestattet, der in einem Mantelrohr integriert ist und die einfach zugeführten Emulsionen aufnimmt. In der Öffnung wurde ein HELICOIL®-Gewindeeinsatz integriert. Der Wärmetauscher sorgt für niedrigere Verarbeitungstemperaturen und schützt die Mikroemulsionen, die bei höheren Temperaturen sonst Gefahr laufen, denaturiert oder beschädigt zu werden. So gelingt Nanotechnologie ganz ohne Kühlung auf Eis. Alle Geräteteile entsprechen dem Pharmastandard. Nach einem Durchlauf im ShearJet®-Prozessor können die Teile entnommen und gereinigt werden, was unter Einhaltung der Vorgaben und Richtlinien nach GMP höchsten Hygienestandards entspricht. Der mobile HL60-Prozessor ist eine wirtschaftlich sinnvolle Ergänzung Ihrer Anlagen. Er kann ganz einfach transportiert werden und lässt die tägliche Herstellung verschiedener Nanoemulsionen unter einheitlichen Bedingungen zu. 

Sie suchen den passenden ShearJet®-Prozessor für Ihre Anwendungen im Bereich Nanoemulsionen?

Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin unter +49 7231 1674048 und testen Sie den ShearJet®-Prozessor einen Tag gratis. Erfahren Sie, wie Sie die Qualität Ihrer Produktionsverfahren ganz einfach und dauerhaft durch den Einsatz von Dyhydromatics-Prozessoren verbessern können.

 

Zellaufschluss (Biochemie)

Bei diesem Verfahren soll durch schonendes Aufbrechen aller Zellen in möglichst wenig Durchläufen die maximale Ausbeute an Proteinen und weiteren Zellprodukten erzielt werden. Größte Herausforderung für die biochemische Forschung ist hierbei die Auswahl geeigneter Geräte. Denn im Rahmen des Aufschlussverfahrens kommt es während der Lyse erfahrungsgemäß zu einem Temperatur- und/oder Druckanstieg und hohe Temperatur- und Druckwerte führen unter Umständen zu Beschädigungen oder zur Denaturierung der aufgeschlossenen Produkte wie beispielsweise Proteine oder Enzyme. Die Folgen sind eine hohe Ausschussquote und erheblicher Zeitverlust.

Verbesserte Skalierbarkeit Ihrer Systeme im Bereich Zelllyse für biochemische Anwendungen

Die einzigartige Technologie unserer Reaktionskammern und die Skalierbarkeit der Laborprozessoren im Pilot- oder Produktionsmaßstab sorgen für die perfekte Anpassung an Ihre Anwendungen. Dyhydromatics ShearJet®-Prozessoren brechen über 99 % der vorhandenen Zellstrukturen wie Tier- und Pflanzenzellen, Hefen und Bakterien (E. Coli) effizient auf und generieren dabei einen höheren Ertrag an brauchbarem, aufgeschlossenem Zellmaterial. Während die Flüssigkeit die Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®) im ShearJet®-Prozessor durchfließt, wird jedes Partikel gleichbleibend hohen Scherkräften ausgesetzt. Im Gegensatz zum Aufschluss mittels French Press, Mörser oder Hochdruckhomogenisator können aus den extrahierten großen Zellmembran-Fragmenten ganz einfach durch Aufreinigung in nachgelagerten Prozessschritten die gewünschten Zellprodukte abgetrennt werden. Die Viskosität bei auftretender Lyse bleibt während der Verarbeitung durch den ShearJet®-Prozessor weitestgehend konstant. Hingegen ist ein erschwerter Lysevorgang durch hohe Viskosität bei Verwendung anderer Geräte oder Verfahrensweisen bekannt.

Alle Dyhydromatics-Prozessoren arbeiten mit einem Wärmetauscher, der in einem Mantelrohr integriert ist und dem die Flüssigkeit über eine einfache Öffnung zugeführt wird. In dieser Öffnung ist ein HELICOIL®-Gewindeeinsatz integriert. Im Inneren der Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®) kühlt der Wärmetauscher die Flüssigkeit effektiv, sodass beispielsweise Proteine, nicht denaturieren oder beschädigt werden. Der Lysevorgang muss nicht mehr unter Zugabe von Eis durchgeführt werden. Die nur wenigen Durchläufe ermöglichen eine deutlich verbesserte Kontrolle der Parameter Druck, Temperatur und Scherkraft, die sich bekanntermaßen maßgeblich auf die erzielbare Qualität der aufgeschlossenen Zellprodukte auswirken.

Die im ShearJet®-Prozessor verbauten Teile entsprechen dem Pharmastandard. Nach einem Durchlauf kann die Reinigung einfach durchgeführt werden, unter Einhaltung strengster Hygienestandards nach GMP. Für kleine Volumen ist der mobile HL60-Prozessor eine wirtschaftliche Lösung, um verschiedene Zellaufschlussprozesse unter gleichbleibenden Bedingungen in unterschiedlichen Betriebsräumen durchzuführen. Das tragbare Gerät wird einfach auf einem Wagen an den nächsten Einsatzort gebracht.

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie telefonisch einen Termin unter +49 7231 1674048.

Wir stellen Ihnen den ShearJet®-Prozessor gerne für einen Tag gratis für Tests zur Verfügung und unterstützen Sie dabei, das passende Gerät für Ihre Anwendungen im Bereich Zellaufschluss zu finden. Sie werden feststellen, wie sich Ihr Zellaufschlussverfahren schnell und dauerhaft verbessern wird.

 

Liposomen (Biochemie)

Das Interesse am Einsatz von Liposomen in Wirkstoffträger-Systemen wächst ständig. Um den Transport und die gezielte Freisetzung von Arznei- und Nährstoffen effizienter zu gestalten, bedient man sich der Methoden aus der physikalischen Chemie und der Biochemie. Größte Herausforderung hierbei ist die Auswahl geeigneter Geräte, mit denen die Herstellung von großen Volumen bei geringem Lösungsmittelverbrauch kostengünstig umgesetzt werden kann.

Dyhydromatics-Prozessoren verbessern die Qualität und Skalierbarkeit Ihrer Verfahren.

Die einzigartige Technologie unserer Reaktionskammern und die Skalierbarkeit der Laborprozessoren im Pilot- oder Produktionsmaßstab sorgen für die perfekte Anpassung an Ihre Anwendungen.

 

Mit Dyhydromatics ShearJet®-Prozessoren werden für die Herstellung qualitativ hochwertiger Liposomen meist keine Lösungsmittel mehr benötigt. Mit dem Hochscher-Prozessor sparen Sie beim Hochskalieren also Zeit und Geld: Es muss weniger Lösungsmittel eingebracht und entsorgt werden.

Der ShearJet®-Prozessor ermöglicht die Herstellung von kleinen und großen Volumen. In der Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®) fließt die Flüssigkeit über die äußerst robuste Diamant-Oberfläche, wobei jeweils konstant hohe Scherkräfte auf jeden Milliliter der eingebrachten Flüssigkeit einwirken. Auf diese Weise werden qualitativ hochwertige und genau definierte Liposomen in identischer Nanogröße und in den gewünschten Mengen produziert. Alle ShearJet®-Modelle sind mit einem Wärmetauscher ausgestattet, der in einem Mantelrohr integriert ist. Über eine einfache Öffnung mit integriertem HELICOIL®-Gewindeeinsatz wird die Flüssigkeit der Reaktionskammer zugeführt und dort effizient gekühlt. Die entstandenen Liposomen und therapeutischen Wirkstoffe denaturieren kaum bis überhaupt nicht und werden auch nicht beschädigt. Außerdem sind weniger Durchläufe in der Kammer notwendig als bei bisherigen Verfahren. Druckniveaus, Temperaturbereiche und Scherkräfte lassen sich so besser kontrollieren, was eine reproduzierbare Produktqualität ermöglicht.

Die im ShearJet®-Prozessor verbauten Teile entsprechen dem Pharmastandard. Nach einem Durchlauf kann die Reinigung einfach durchgeführt werden, unter Einhaltung strengster Hygienestandards nach GMP. Der tragbare HL60-Prozessor ist eine wirtschaftliche Ergänzung Ihrer Einrichtungen. Für eine bedarfsgerechte Produktion wird das tragbare Gerät einfach auf einem Wagen an den nächsten Einsatzort gebracht. 

Erfahren Sie mehr über das einfache und effiziente Hochskalieren Ihrer Herstellungsprozesse im Bereich Liposomen. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 7231 1674048 und vereinbaren Sie einen Termin. Wir stellen Ihnen den ShearJet®-Prozessor für einen Tag gratis zur Verfügung. Testen Sie selbst, wie sich die Qualität Ihrer Produkte schnell und dauerhaft verbessern wird.

bottom of page