top of page

Biotechnologie

Nanoemulsionen

Nanoemulsionen als flüssige und ungiftige Öl-in-Wasser- oder Wasser-in-Öl-Emulsionen spielen bei der Entwicklung vieler Produkte eine bedeutende Rolle. Als Wirkstoffträger sind sie in vielen Formulierungen innovativ: Sie verbessern etwa die Nährstoffzufuhr für Pflanzen, erleichtern das Einbringen von Lebensmittelfarbstoffen oder verkapseln Enzyme in Wasch- und Reinigungsmitteln. Beim Drug-Targeting setzen sie beispielsweise in der Krebstherapie den Wirkstoff gezielt in der Tumorzelle frei.

Bei der Herstellung von Nanoemulsionen kommt es vor allem auf die richtige Technik an. Nur zuverlässig arbeitende Prozessoren tragen zur angestrebten hohen Emulsionsstabilität bei. Sie reduzieren die Partikel auf nanoskalige Größen und stellen die konstante Verteilung in der Nanoemulsion her. Bei steigender Produktnachfrage ermöglichen diese Geräte und Anlagen – mit entsprechendem Zubehör – ein schnelles und sicheres Hochskalieren des Herstellungsprozesses.

Nanoemulsionstechnologie auf höchstem Niveau: Konstant höchste Produktqualität durch Optimierung Ihrer Anwendungen mit unseren Dyhydromatics-Prozessoren

Dyhydromatics ShearJet®-Prozessoren arbeiten schnell, einfach und zuverlässig. Diese Eigenschaften beschleunigen die Herstellung von Nanoemulsionen enorm: Zunächst durchfließt die Flüssigkeit als Makroemulsion die Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®), in der auf jeden Milliliter der Emulsion gleichbleibend hohe Scherkräfte einwirken. Mittels Partikelgrößenreduzierung bilden sich genau definierte Tröpfchen in identischer Nanogröße, die eine hohe Stabilität und Reproduzierbarkeit aufweisen. Bereits wenige Durchläufe führen zum gewünschten Ergebnis, was die Verarbeitungszeiten und -kosten senkt. Durch die gleichmäßige Reduzierung der Partikel auf Nanogröße eignet sich die hergestellte Nanoemulsion später für die Sterilfiltration, womit Filtrationskosten verringert werden können.

Alle ShearJet®-Modelle sind mit einem Wärmetauscher ausgestattet. Dieser ist in einem Mantelrohr integriert und nimmt die einfach zugeführte Emulsion auf. In der Öffnung wurde ein HELICOIL®-Gewindeeinsatz integriert. Der Wärmetauscher sorgt für niedrigere Verarbeitungstemperaturen und schützt so die empfindlichen Mikroemulsionen, die unter Wärmeeinfluss leicht denaturieren oder beschädigt werden können. Die Kühlung auf Eis entfällt und wertvolle Rezepturen bleiben erhalten. Alle Geräteteile entsprechen dem Pharmastandard. Die Reinigung und Entnahme der Teile ist einfach und ermöglicht unter Einhaltung der Vorgaben und Richtlinien nach GMP höchsten Hygienestandards entspricht. Für kleine Volumen empfehlen wir den mobilen HL60-Prozessor – eine wirtschaftliche Lösung für die tägliche Herstellung verschiedener Chargen unter gleichbleibenden Bedingungen in unterschiedlichen Betriebsräumen.

Sie suchen den passenden ShearJet®-Prozessor für Ihre Anwendungen im Bereich Nanoemulsionen?

Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin unter +49 7231 1674048 und testen Sie den ShearJet®-Prozessor einen Tag gratis. Erfahren Sie, wie Sie die Qualität Ihrer Nanoemulsionen und Produktionsverfahren ganz einfach und dauerhaft verbessern können.

 

 

Zellaufschluss

Bei diesem Verfahren soll durch schonendes Aufbrechen aller Zellen in möglichst wenigen Durchläufen die maximale Ausbeute an löslichen Proteinen und gewünschten Zellprodukten erzielt werden. Die größte Herausforderung ist hierbei die Auswahl geeigneter Geräte, denn im Rahmen des Aufschlussverfahrens kommt es während der Lyse erfahrungsgemäß zu einem Temperatur- und/oder Druckanstieg. Hohe Temperatur- und Druckwerte führen unter Umständen zu Denaturierung oder zu Beschädigungen der aufgeschlossenen Produkte wie beispielsweise Proteine oder Enzyme. Die Folgen sind eine hohe Ausschussquote und erheblicher Zeitverlust.

Verbesserte Skalierbarkeit Ihrer Verfahren im Bereich Zelllyse

Die einzigartige Technologie unserer Reaktionskammern und die Skalierbarkeit der Laborprozessoren im Pilot- oder Produktionsmaßstab sorgen für die perfekte Anpassung an Ihre Anwendungen.

 

Dyhydromatics ShearJet®-Prozessoren brechen über 99 % der vorhandenen Zellstrukturen wie Tier- und Pflanzenzellen, Hefen und Bakterien (E. Coli) auf und generieren dabei einen höheren Ertrag an brauchbarem, aufgeschlossenem Zellmaterial. Während die Flüssigkeit die Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®) im ShearJet®-Prozessor durchfließt, wird jedes Partikel gleichbleibend hohen Scherkräften ausgesetzt. Im Gegensatz zum Aufschluss mittels French Press, Mörser oder Hochdruckhomogenisator können aus den extrahierten großen Zellmembran-Fragmenten ganz einfach durch Aufreinigung in nachgelagerten Prozessschritten die gewünschten Zellprodukte abgetrennt werden. Die Viskosität bei auftretender Lyse bleibt während der Verarbeitung durch den ShearJet®-Prozessor weitestgehend konstant. Hingegen ist ein erschwerter Lysevorgang durch hohe Viskosität bei Verwendung anderer Geräte oder Verfahrensweisen bekannt.

Alle Dyhydromatics-Prozessoren arbeiten mit einem Wärmetauscher, dem die Flüssigkeit über eine einfache Öffnung zugeführt wird. In dieser Öffnung ist ein HELICOIL®-Gewindeeinsatz integriert. Im Inneren der Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®) kühlt der Wärmetauscher die Flüssigkeit effektiv, sodass beispielsweise Proteine nicht denaturieren oder beschädigt werden. Der Lysevorgang muss nicht mehr auf Eis durchgeführt werden. Die nur wenigen Durchläufe ermöglichen eine deutlich verbesserte Kontrolle der Parameter Druck, Temperatur und Scherkraft, die sich bekanntermaßen maßgeblich auf die erzielbare Qualität der aufgeschlossenen Zellprodukte auswirken.

Die im ShearJet®-Prozessor verbauten Teile entsprechen dem Pharmastandard. Nach einem Durchlauf kann die Reinigung einfach durchgeführt werden, unter Einhaltung strengster Hygienestandards nach GMP. Mit dem mobilen HL60-Prozessor können täglich kleinere Volumen unterschiedlicher Zelltypen mittels Zellaufschluss unter gleichen Bedingungen in verschiedenen Betriebsräumen bearbeitet werden. Das tragbare Gerät wird einfach auf einem Wagen an den nächsten Einsatzort gebracht.

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie telefonisch einen Termin unter +49 7231 1674048. Wir stellen Ihnen den ShearJet®-Prozessor gerne für einen Tag gratis für Tests zur Verfügung und unterstützen Sie dabei, das passende Gerät für Ihre Anwendungen im Bereich Zellaufschluss zu finden. Sie werden feststellen, wie sich Ihr Zellaufschlussverfahren schnell und dauerhaft verbessern wird.

 

Liposomen

In der Biotechnologie ist der Einsatz von Liposomen als Wirkstoffträger in Arzneimitteln ein spannendes und stetig wachsendes Forschungs- und Entwicklungsfeld. Liposomen ermöglichen in der landwirtschaftlichen Nutzung das effiziente Einbringen von Aktivstoffen in Nutzpflanzen, beispielsweise Dünger oder Pestizide. Die Textilindustrie verwendet Liposomen hauptsächlich, um Fasern und Textilien wie Wolle einzufärben, Duftstoffe einzubringen oder um die Gewebe mit schützenden Eigenschaften zu versehen, beispielweise bei Wundauflagen. Die Verwendung von Liposomen zur Herstellung von Färbebädern für Wolle ist ein umweltfreundliches Verfahren, das die Qualität der Textilien verbessert und Umweltbelastungen verringert. Als eine der größten Herausforderung dabei gilt es, den Einsatz von teuren Lösungsmitteln im Herstellungsprozess bei gleichzeitigem Hochskalieren der Prozesse gering zu halten. 

Mit Dyhydromatics ShearJet®-Prozessoren werden für die Herstellung qualitativ hochwertiger Liposomen meist keine Lösungsmittel mehr benötigt. Mit dem Hochscher-Prozessor sparen Sie beim Hochskalieren also Zeit und Geld: Es muss weniger Lösungsmittel eingebracht und entsorgt werden. Die einzigartige Technologie unserer Reaktionskammern und die Skalierbarkeit der Laborprozessoren im Pilot- oder Produktionsmaßstab sorgen für die perfekte Anpassung an Ihre Anwendungen.

Während jeder Produktionsstufe im ShearJet®-Prozessor und in der Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®) werden hohe Scherkräfte erzeugt, die gleichbleibend auf jeden Milliliter der eingebrachten Flüssigkeit einwirken. Auf diese Weise werden qualitativ hochwertige und genau definierte Liposomen in identischer Nanogröße und in den gewünschten Mengen produziert. Alle ShearJet®-Modelle sind mit einem Wärmetauscher ausgestattet, der in einem Mantelrohr integriert ist. Über eine einfache Öffnung mit integriertem HELICOIL®-Gewindeeinsatz wird die Flüssigkeit der Reaktionskammer zugeführt und dort effizient gekühlt. Die entstandenen Liposomen und therapeutischen Wirkstoffe denaturieren kaum bis überhaupt nicht und werden auch nicht beschädigt. Außerdem sind weniger Durchläufe in der Kammer notwendig als bei bisherigen Verfahren. Druckniveaus, Temperaturbereiche und Scherkräfte lassen sich so besser kontrollieren, was eine reproduzierbare Produktqualität ermöglicht.

Die im ShearJet®-Prozessor verbauten Teile entsprechen dem Pharmastandard. Nach einem Durchlauf kann die Reinigung einfach durchgeführt werden, unter Einhaltung strengster Hygienestandards nach GMP. Der mobile HL60-Prozessor ist eine wirtschaftlich sinnvolle Ergänzung Ihrer Anlagen. Er wird ganz einfach transportiert und lässt die tägliche Herstellung verschiedener Liposomentypen unter einheitlichen Bedingungen zu. 

Erfahren Sie mehr über ein einfaches und effizientes Hochskalieren Ihrer Herstellungsprozesse im Bereich Liposomen. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 7231 1674048 und vereinbaren Sie einen Termin. Wir stellen Ihnen den ShearJet®-Prozessor für einen Tag gratis zur Verfügung. Testen Sie selbst, wie sich die Qualität Ihrer Produkte schnell und dauerhaft verbessern wird.

Nanoverkapselungen

Pestizide gefährden unsere Umwelt. Da sie oft in viel zu großen Mengen ausgebracht werden, sind die Auswirkungen auf das Ökosystem beträchtlich. Nicht nur die Bestäuberpopulationen verzeichnen einen starken Rückgang, auch der Lebensraum von Vögeln ist stark bedroht und die Biodiversität der Böden geht zunehmend verloren. Generell ist außerdem eine erhöhte Resistenz gegen Krankheitserreger und Schädlinge zu verzeichnen, sowie eine verringerte Stickstofffixierung. Die Nanotechnologie-Forschung könnte entscheidend zu einer nachhaltigeren und umweltverträglicheren Landwirtschaft beitragen. Eingekapselte Pflanzenschutzmittel oder Nährstoffe in Nanoemulsionen werden zur Behandlung oder zum Schutz vor Schädlingsbefall verwendet und erhöhen somit die Wahrscheinlichkeit, dass die Agrochemikalien genau dann die Pflanze erreichen und freigesetzt werden, wenn sie gebraucht werden. Durch die Beladung von festen Lipid-Nanopartikeln mit einem bestimmten ätherischen Öl kann die Verflüchtigung des Pflanzenschutzmittels deutlich reduziert werden. Zur Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten sind biologische Pflanzenschutzmittel oder mikrobielle Produkte wie Enzyme, Inhibitoren, Antibiotika oder Toxine zwar vielversprechend, ihr Einsatz erfordert jedoch Stabilität durch einen zielgerichteten Wirkstofftransport und auch eine definierte Freisetzung am Wirkort. Biologisch abbaubare und biokompatible Nanomaterialien wie Chitosan oder Montmorillonit sind dafür geeignet.

Dyhydromatics ShearJet®-Prozessoren ermöglichen die einfache Herstellung langzeitstabiler Partikel in Nanogröße. Zunächst durchfließt die vorverarbeitete Formulierung die ShearJet©-Reaktionskammer (Diamond Reaction Chamber®), in der auf jeden Milliliter der Flüssigkeit gleichbleibend hohe Scherkräfte einwirken. Nach nur wenigen Durchläufen bilden sich mittels Partikelgrößenreduzierung genau definierte Tröpfchen in identischer Nanogröße, was die Verarbeitungszeiten und -kosten senkt. Dyhydromatics bietet Anlagen mit hoher Skalierbarkeit und entsprechendem Zubehör, was die Herstellung von Produkten in identischen, nanoskaligen Partikelgrößen ermöglicht. Sichern Sie sich einen Wettbewerbsvorteil durch die Optimierung Ihrer Produkte mit unseren Dyhydromatics-Prozessoren. Die einzigartige Technologie unserer Reaktionskammern und die Skalierbarkeit der Laborprozessoren im Pilot- oder Produktionsmaßstab sorgen für die perfekte Anpassung an Ihre Anwendungen.

Der ShearJet®-Prozessor bietet die optimalen Voraussetzungen, um den hohen Ansprüchen an die Herstellungsprozesse gerecht zu werden. Alle ShearJet®-Modelle sind mit einem Wärmetauscher ausgestattet, der in einem Mantelrohr integriert ist und die einfach zugeführten Flüssigkeiten aufnimmt. In der Öffnung wurde ein HELICOIL®-Gewindeeinsatz verbaut. Der Wärmetauscher sorgt für niedrigere Verarbeitungstemperaturen und schützt die Moleküle, die unter Wärmeeinfluss leicht denaturieren oder beschädigt werden können. Da der Prozess nicht mehr auf Eis durchgeführt werden muss, entfällt das Nachfüllen der Eisbehälter im Labor. Dies bedeutet eine enorme Zeitersparnis. Alle Geräteteile entsprechen dem Pharmastandard. Nach einem Durchlauf im ShearJet®-Prozessor können die Teile entnommen und gereinigt werden, was unter Einhaltung der Vorgaben und Richtlinien nach GMP höchsten Hygienestandards entspricht. Für kleine Volumen stellt der mobile HL60-Prozessor eine wirtschaftliche Lösung dar, um verschiedene Formulierungen unter gleichbleibenden Bedingungen in unterschiedlichen Betriebsräumen herzustellen. Das Gerät kann ganz einfach an den nächsten Einsatzort gebracht werden.

Sie suchen den passenden ShearJet®-Prozessor für Ihre Anwendungen im Bereich Nanoverkapselung? Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin unter +49 7231 1674048 und testen Sie den ShearJet®-Prozessor einen Tag gratis. Erfahren Sie, wie Sie die Qualität Ihrer Produktionsverfahren ganz einfach und dauerhaft durch den Einsatz von Dyhydromatics-Prozessoren verbessern können.

bottom of page